Tommy Schneller Band – Live in the City of Peace

Dass die Tommy Schneller Band zu den besten Live-Acts der deutschen Szene gehört, wissen in zwischen ziemlich viele Leute auch jenseits von Blues und Soul. Wie gut die Band um den Sänger und Saxophonisten ist, kann man auf dem als DVD und CD veröffentlichten Konzertmitschnitt aus dessen Heimatstadt Osnabrück nachprüfen. Als Gäste des Konzerts waren Gitarrist Carl Carlton und die Gospelsängerin Dorrey Lin Lyles mit von der Partie.

Ich war gespannt, wie die rauheren und dreckigeren Sounds des letzten Studioalbums „Backbeat“ in einem Konzert rüberkommen würden. Und welch Freude: Schon vom ersten Ton an spielt die Band hier mit einem derartigen Drive auf, dass es einen auch zu Hause vor Anlage oder Fernseher aus den Sitzen reißen kann. Da spielt natürlich auch die geniale Slide-Gitarre von Carl Carlton eine große Rolle, der etwa „Backbeat“ zur richtig dreckigen Bluesnummer macht.

Was für mich überraschend ist, ist die Tatsache, dass selbst die deutschsprachigen Versionen der Songs im Konzert gut funktionieren. Ich selbst finde zwar manche der Übersetzungen noch immer holprig und im Vergleich zu seinen englischen Lyrics. Doch die Leute haben auch dabei ihren Spaß. Und eine Nummer wie Arschkalte Art muss man wahrscheinlich eh unbedingt auf Deutsch bringen, damit auch der Letzte die Message kapiert.

Ob in vielen Perspektiven gefilmt als DVD oder nur als CD – „Live In The City of Peace“ ist ein tolles Live-Album. Und wer Tommy Schneller und seine großartige Band noch nicht im Konzert erlebt hat, sollte dies mindestens auf Platte nachholen. Äußerst empfehlenswert nicht nur für Fans von Blues, Soul und Funk.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*